Britischer TV-Sender verkauft Facebook-Rivalen

UK
06.08.2009

Online-Netzwerk Friends United geht an schottischen Verlag

Der britische Fernsehsender ITV verkauft nach deutlichen Umsatzeinbußen das größte britische Online-Netzwerk Friends United. Die Internet-Gemeinde mit mehr als 20 Millionen Mitgliedern wolle das schottische Verlagshaus DC Thomson für ein Fünftel des ursprünglichen Kaufpreises übernehmen, teilte der Sender am Donnerstag in London mit. Er hatte im ersten Halbjahr die erfolgreichste Unterhaltungssendung seit sechs Jahren im Programm. Die Talentshow "Britain's Got Talent" mit Gesangswunder Susan Boyle verfolgten bis zu 20 Millionen Zuschauer.

Werbeeinnahmen sinken

Bei ITV summierten sich nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 105 Millionen Pfund (125 Mio. Euro) Schulden. Ursache sind demnach die sinkenden Werbeeinnahmen. Beim Sender betrug das Minus 15 Prozent, im gesamten britischen Fernsehmarkt 17 Prozent. So stark gingen die Werbeeinnahmen beim Fernsehen noch nie zurück.

Friends United hat nach eigenen Angaben 19 Millionen Mitglieder. Zuletzt war das Online-Netzwerk hinter die Rivalen Facebook und MySpace zurückgefallen.

(dpa)