Prooooooooooooooooooooooooofit

q3
18.10.2007

Google steigert den Gewinn um 46 Prozent

Der US-Internet-Konzern Google hat im dritten Quartal 2007 einen unerwartet deutlichen Gewinnsprung verzeichnet.

Der Reingewinn stieg nach Konzernangaben vom Donnerstag um 46 Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar nach 733,3 Millionen Dollar vor einem Jahr. Gegenüber dem zweiten Quartal 2007 beträgt das Wachstum allerdings nur neun Prozent.

Der Umsatz sei um 57 Prozent auf 4,23 Milliarden Dollar gestiegen, wie der Konzern nach US-Börsenschluss weiter mitteilte.

Sowohl beim Gewinn je Aktie als auch beim Umsatz übertraf der Konzern damit die Markterwartungen.

Wachstum 2007 flacht ab

Ungefähr die Hälfte seines Umsatzes [48 Prozent] generiert Google mittlerweile außerhalb der USA.

Googles Umsatz mit eigenen Websites stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um 68 Prozent auf 2,73 Milliarden US-Dollar. Dieser Posten macht 65 Prozent des gesamten Umsatzes aus.

Der Umsatz mit Partner-Websites, die über das AdSense-Programm eingebunden sind, betrug mit 1,45 Milliarden US-Dollar rund 34 Prozent des Gesamtumsatzes. Dieser Teil des Umsatzes wuchs gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um 40 Prozent.

Die "Paid Clicks", also die Zugriffe auf Google-Textanzeigen, nahmen gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um etwa 45 Prozent zu. Gegenüber dem zweiten Quartal 2007 konnte dieser Wert aber nur um fünf Prozent zulegen.

Google-Chef Eric Schmidt zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden. Google arbeitet laut dem Marktforschungsunternehmen ComScore derzeit mit etwa 1,2 Milliarden Abfragen pro Tag rund viermal so viele Suchaktionen ab wie sein Marktverfolger Yahoo.

(Reuters | futurezone | AP)