17.02.2003

DEUTSCHLAND

Mobilcom verkauft Festnetz an Freenet

Der deutsche Mobilfunkanbieter Mobilcom hat sich nach monatelangem Tauziehen mit seiner Internet-Tochter Freenet auf den Verkauf seiner Festnetzsparte geeinigt.

Freenet werde für 35 Mio. Euro das Mobilcom-Festnetzgeschäft übernehmen, teilten beide Gesellschaften am Montagabend mit. Die Bezahlung des Kaufpreises erfolge in vier Raten, zahlbar in den Jahren 2003 und 2004. Ein entsprechender Vorvertrag sei unterzeichnet worden.

Die Einigung bedürfe noch der Zustimmung des Mobilcom-Aufsichtsrats, der Bürgen sowie der kreditgebenden Banken. Der Aufsichtsrat von Freenet habe seine Zustimmung bereits erteilt

Erlös zur Schuldentilgung

Der Erlös aus dem Verkauf soll dazu verwendet werden, den von einem Bankenkonsortium zur Sanierung gewährten Überbrückungskredit zu verringern.

Mobilcom macht in seiner Festnetzsparte 90 Prozent des Umsatzes mit Freenet. Zehn Prozent entfallen auf das traditionelle Telefongeschäft. Mobilcom ist mit 76 Prozent an Freenet beteiligt.