16.04.2002

ZWEI STUNDEN

Bildquelle: xetra

Deutscher Börsenhandel lahm gelegt

"Technische Probleme" haben heute Vormittag bis 11.00 Uhr den Aktienhandel in Deutschland weitgehend lahm gelegt.

In das elektronische Handelssystem Xetra der Deutschen Börse AG konnten sich Teilnehmer zu Handelsbeginn nicht einwählen.

86 Prozent des Handels

"Wie viele oder welche der über 600 Teilnehmer in Europa betroffen sind, versuchen wir gerade zu klären", sagte der Sprecher.

Über das Computersystem Xetra werden rund 86 Prozent des Aktienhandels in Deutschland abgewickelt, der Rest entfällt auf den Parketthandel an der Frankfurter Wertpapierbörse und an den Regionalbörsen von Hamburg bis München.